Reiseziele im Juli – Vielseitiger Urlaub in der Sonne


Es ist bereits Hochsommer in Deutschland, doch das warme, sonnige Wetter lässt meist trotzdem auf sich warten. So fallen oftmals geplante Ausflüge an den heimischen Badesee wortwörtlich ins Wasser. Da kommt doch ein Badeurlaub genau richtig. Egal, ob Sie diesen gerne in Europa verbringen, eine Fernreise planen oder neben Baden auch etwas Kultur erleben möchten, hier finden Sie bestimmt das perfekte Angebot für sich.

Strand- und Stadturlaub im Juli

Lissabon – Perle des Atlantiks


Wenn man den Badeurlaub im Juli mit etwas Kultur und Sightseeing verbinden möchte, eignet sich die portugiesische Hauptstadt Lissabon ideal für eine Reise. Da die Stadt direkt am Meer liegt, muss man sich nicht zwischen einer Städtereise und einem Strandurlaub entscheiden, sondern kann beides miteinander verbinden. Bei rund 25 Grad kann man sich die örtlichen Attraktionen, wie die Altstadt, ansehen, ohne allzu sehr ins Schwitzen zu geraten. Und falls man doch eine Abkühlung benötigt, erreicht man in nur wenigen Minuten den Strand von Carcavelos, der unter anderem bei Surfern sehr beliebt ist.


Bulgarien – Sonnen am Sonnenstrand


Wenn Sie für den großen Sommerurlaub eine Reise ins östliche Europa planen, dann ist Bulgarien im Juli ein wunderbares Ziel. Mit rund 21 Grad Wassertemperatur bietet das Schwarze Meer eine schöne Erfrischung bei warmen, aber nicht zu heißen Außentemperaturen von circa 26 Grad. In den beliebten Badeorten Varna, Goldstrand und Sonnenstrand lässt es sich wunderbar relaxen und die Sonne genießen – ob am Pool oder am Meer ist ganz den eigenen Vorlieben überlassen. Wenn es zu einem im Juli gelegentlich vorkommenden Regenschauer kommen sollte, ist aber auch das kein Drama. Schließlich ist Varna ein beliebtes Zentrum für Theater- und Architekturkunst und hat somit auch kulturell einiges zu bieten. 


Barcelona - Kulturreisen im Juli


An Barcelona denkt man wohl weniger bei einem Sommerurlaub, doch ist die spanische Stadt ein sehr vielseitiges Reiseziel. Dank der Lage an der Costa Brava kann man sich bei warmen Temperaturen im Meer abkühlen und am goldenen Sandstrand bräunen. Nachmittags, wenn es etwas angenehmer wird, kann man etwas über die Kultur erfahren und sich Sehenswürdigkeiten wie die weltbekannte Sagrada Familia ansehen. Genießen Sie außerdem die grandiose Aussicht vom rund 500 Meter hohen Berg Tibidabo, von dem aus Sie über die ganze Stadt und das Meer sehen können. Zum Abend hin wird es keineswegs langweilig, denn dann erwacht die Stadt erst richtig zum Leben. Da die Temperaturen auch dann noch angenehm warm sind, kann man den Tag zum Beispiel bei einem Glas Sangría auf der Terrasse einer der schönen Bars ausklingen lassen.