Alle Abflughäfen ...
Alle Reiseziele ...
Reisedaten23.03.19-22.09.19
Reisedauer3-7 Nächte
Reisende2 Erwachsene,0 Kinder

New York – die beste Reisezeit für den Big Apple

Egal, ob Sie noch nie in New York waren oder schon mehrmals – die Stadt, die niemals schläft ist immer einen Besuch wert. Doch was ist für New York eigentlich die beste Reisezeit? Sind die Sommermonate besser für das Sightseeing geeignet als die Wintermonate? Oder spielt die Jahreszeit für einen Besuch im Big Apple gar keine Rolle?

Die beste Reisezeit für New York im Überblick

New York City befindet im Bundesstaat New York im nördlichen Teil der amerikanischen Ostküste. Was viele überrascht: Die Weltstadt liegt auf einem Breitengrad mit Neapel – und damit um einiges südlicher, als es oft den Anschein hat. Klimatechnisch bedeutet das stark ausgeprägte Jahreszeiten: Die Sommer sind heiß und schwül, die Winter dagegen kalt und windig. Wer also nicht so sehr auf extreme Temperaturen steht, dem seien als beste Reisezeit für New York der Frühling und der frühe Herbst empfohlen.

·        März: 2-10 °C

·        April: 7-16 °C

·        Mai: 12-22 °C

·        September: 16-24 °C

·        Oktober: 10-18 °C

Die Anzahl an Sonnentagen und Regenstunden ist in diesen Monaten relativ ähnlich. Von März bis Mai sollten Sie durchschnittlich mit 9 regnerischen Tagen und 7-8 Sonnenstunden rechnen. Im Herbst sind es nur 6 Regentage und dafür 7-9 Sonnenstunden. Für viele Besucher sind diese Monate deshalb die beste Reisezeit für New York.

Sommer und Winter als Reisezeit für New York

Nur weil sich die Frühlings- und Herbstmonate gut als Reisezeit für New York anbieten, heißt das nicht, dass der Big Apple im Sommer und Winter nicht seinen Reiz hätte.

Wem zum Beispiel schwül-heiße Temperaturen nichts ausmachen, der kann New York im Sommer von einer ganz besonderen Seite kennenlernen: Vieles spielt sich dann draußen ab, vor allem im musikalischen Bereich. Von Open-Air-Konzerten im Central Park bis hin zu Straßenmusikern und vielfältigen Klängen, die aus den offenen Bars und Restaurants durch die Straßen wehen, es gibt einiges zu hören. Und falls die Hitze tagsüber doch mal zu viel wird, ist das die beste Gelegenheit, New York von seiner künstlerisch-kulturellen Seite kennenzulernen – oder natürlich um auf Shoppingtour zu gehen. Neben zahlreichen Shopping Malls warten hier mit dem Guggenheim Museum, Natural History Museum oder dem MoMA Museen von Weltrang auf Sie.

Der Winter ist bei vielen Fans von New York deshalb als beste Reisezeit bekannt, weil zur Weihnachtszeit eine ganz besondere Atmosphäre in der Stadt herrscht. Ausufernde Weihnachtsdekoration an allen Ecken, Schlittschuhlaufen am Rockefeller Center, riesige Weihnachtsbäume und tolle Shopping-Angebote – all das lockt Menschen aus der ganzen Welt im Winter nach New York. Und selbstverständlich ist auch Silvester in der Stadt, die niemals schläft, ein Ereignis für sich.