Natururlaub Fuerteventura | Lufthansa Holidays

Natur pur auf Fuerteventura


Fuerteventura, die zweitgrößte Insel der spanischen Kanaren, hat so einiges zu bieten. Für all diejenigen unter Ihnen, die sich in der Natur am liebsten fühlen und ihren Urlaub gerne aktiv gestalten, ist Fuerteventura das ideale Urlaubsziel. Machen Sie mit uns schon vorab eine kleine Reise auf die vor der Küste Afrikas gelegene Insel. Wir zeigen Ihnen die schönsten Strände Fuerteventuras, nehmen Sie mit zum Surfen, wandern mit Ihnen zum Monte Tindaya und beobachten seltene Vogelarten. Die Natur auf Fuerteventura ist auch deshalb so beeindruckend, weil sie sich nicht durch üppiges Grün auszeichnet, sondern durch schroffe, karge Landschaften. Das sieht nicht nur beeindruckend aus, sondern ist vielleicht auch ein schöner Kontrast zu den Orten, die Sie zuvor bereist haben.


Das Wetter auf Fuerteventura


Die Insel besticht nicht nur durch ihre außergewöhnliche Landschaft, sondern auch durch die milden Temperaturen, die fast ganzjährig herrschen. Die 300 Sonnentage im Jahr sprechen an dieser Stelle für sich. Nicht umsonst wird Fuerteventura auch als „Insel des ewigen Frühlings“ bezeichnet. Selbst im Winter liegen die Temperaturen meist um die 20 Grad und Regenfälle beschränken sich auf Februar und März. Der Regen verleiht der Insel zu dieser Zeit ein grünes Kleid und man kann sogar vereinzelt blühende Blumenflechten sehen. Möchten Sie einen Badeurlaub machen, reisen Sie am besten im Zeitraum von April – Oktober auf die Insel. Wenn Sie Aktivurlaub auf Fuerteventura bevorzugen, empfehlen wir Ihnen die Insel zwischen November und April zu bereisen. Gerade wenn Sie wandern oder Radfahren möchten, sind die Temperaturen zu dieser Zeit um einiges angenehmer als im Hochsommer.


Aktivitäten „an Land“


Zu den beliebtesten Aktivitäten an Land zählen sicherlich Wandern, Radfahren, Tennisspielen und Golfen. Auf Ihren Wanderungen erwartet Sie eine von Vulkankratern, Sanddünen und Palmentälern geprägte Landschaft. Im Westen können Sie steile Felshänge bestaunen und sich im Osten der Insel nach einer anstrengenden Wanderung an einem der traumhaften Sandstrände oder in einer kleinen Bucht ausruhen und sich im Meer erfrischen. Oder Sie machen sich auf zum Berg Monte Tindaya, der als heilig angesehen wird. Der Erzählung nach haben einst die Ureinwohner auf dem Gipfel des Berges die Sonne und die Götter angebetet. Ein Relikt dieser Zeit sind die Felsmalereien in Form von Fußabdrücken. Möchten Sie die Insel vom Fahrrad aus erkunden, können Sie sich eines leihen und die Insel noch einmal aus einer anderen Perspektive kennenlernen. Fahren Sie über staubige Pisten, vorbei an schroffen Felsen oder entlang der Küste zu einem entlegenen Fischerdorf. Hier können Sie eine wohlverdiente Pause einlegen und sich für die Weiterfahrt stärken.


Aktivitäten „zu Wasser“


Fühlen Sie sich mehr zum Wasser hingezogen, kommen Sie auf Fuerteventura auch definitiv auf Ihre Kosten. Auf Fuerteventura können Sie dank der optimalen Wind- und Wetterverhältnisse alles von Windsurfen, Kitesurfen, Wasserski bis hin zu Segeln ausprobieren. Auch die Unterwasserwelt hat so einiges zu bieten und Sie können sich während eines Tauchgangs selbst ein Bild davon machen. Auf Fuerteventura gibt es zudem viele Schulen, die sich auf die einzelnen Wassersportarten spezialisiert haben. Das ist die optimale Gelegenheit, vor traumhafter Kulisse etwas Neues auszuprobieren und macht Ihren Urlaub auf Fuerteventura unvergesslich. Aber auch wenn Sie nichts Neues probieren, werden Sie auf dieser wundervollen Insel sicherlich eine tolle Zeit verbringen. Buen viaje!