Namibia ist ein Land der Superlative: die höchsten Sanddünen der Welt, der tiefste Canyon Afrikas und die angeblich beste Schwarzwälder Kirschtorte außerhalb Deutschlands. Staunen Sie über Jahrtausende alte Felsenmalereien, über eindrucksvolle Tierherden, die sich in spektakulären Salzpfannen spiegeln und lauschen Sie der Stille der Wüste, in der mehr los ist als Sie ahnen.

Entdecken Sie Namibia, ein Land voller leuchtender Farben und einem schier endlosen Horizont.

Als exklusiver Partner des Tourism Board Namibia nehmen wir Sie mit auf eine Reise der Superlative. Mit Eurowings geht es von Frankfurt direkt nach Windhoek in Namibia. Von dort starten Sie mit Ihrem eigenen Mietwagen zu einer Rundreise durch ein Land, das hinter jeder Kurve ins Staunen versetzt.

Unsere Routen führen Sie in zehn oder zwölf Tagen zu den Highlights des Landes am Atlantik. Unterwegs übernachten Sie in ausgewählten 3 und 4* Unterkünften, die keine Wünsche offen lassen. Aufgrund der aktuellen Lage, schreibt die namibische Regierung fünf Tage nach Einreise einen COVID-Test vor. Auf unseren Routen wird dieser Schnelltest ganz bequem in Ihrem Hotelzimmer in Swakopmund, der zweitgrößten Stadt des Landes, durchgeführt. Das Ergebnis wird Ihnen nach zwei Tagen telefonisch mitgeteilt. Die Kosten hierfür sind nicht im Reisepreis enthalten.

 

Ihre Reisehighlights


Tag 1-3: Anreise nach Windhoek - Sossusvlei

Willkommen in Namibia!

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen nehmen Sie direkt Ihren Mietwagen entgegen und machen sich auf den Weg in das ca. 300 km entfernte Sossusvlei. Sie verbringen Ihre ersten 3 Nächte in der Namib Desert Lodge inmitten der ältesten Wüste der Welt, der Namib Wüste. Eine Vielfalt an Flora und Fauna, die es nur hier zu bestaunen gibt und die berühmten riesigen, roten Dünnen, prägen eine bemerkenswerte Landschaft . Diese atemberaubende Gegend lässt sich besonders gut ,, von oben'' entdecken, bei einer geführten Heißluftballon-Tour.


Tag 4+5: Sossusvlei - Swakopmund

An Tag 4 geht es wieder ca. 300 km weiter in Richtung Swakopmund.

Swakopmund wird auch als ,,Deutschlands südlichster Küstenort“ bezeichnet, da die Kleinstadt von den deutschen Einflüssen der Kolonialzeit bis heute geprägt ist. Die wunderschöne Strandpromenade und netten Lokale zeichnen das Stadtbild. Darüber hinaus gibt es eine unendliche Anzahl an Aktivitäten, von Bootstouren zu Seehunden, über Quad-Safaris, bis hin zu Ausflügen nach Walvis Bay zu der größten Robbenkolonie der Welt. Ihren Aufenthalt verbringen Sie im The Delight Swakopmund, einem 2015 neu eröffneten Hotel.


Tag 6: Swakopmund - Damaraland

Der sechste Tag ist wieder ein Reisetag zum ca. 330 km entfernten Damaraland.

Ungezähmte Wildnis, unberührte Landschaften, dramatische Berge, alte Felskunst und aufregende Tierbeobachtungen erwarten Sie im Damaraland. Die Damara Mopane Lodge beherbergt Sie für eine Nacht im ehemaligen Königreich der Damara. Vom Damaraland Camp aus werden Pirschfahrten angeboten, um Tiere, wie Löwen, Nashörner und seltene Wüstenelefanten aufzuspüren. Ein absolutes must-see! Die Region hat aber noch viel mehr zu bieten, wie den Brandberg, den höchsten Berg Namibias und tausende alte Felsmalereien.


Tag 7+8: Damaraland - Etosha South

An Tag 7 begeben Sie sich auf eine ca. 200 km lange Fahrt nach Etosha South.

Hier bietet sich Ihnen noch einmal die Möglichkeit auf die Suche nach Wildtieren zu gehen, die Sie zuvor noch nicht entdecken konnten. Der Etosha Park bietet ein Zuhause für Löwen, Giraffen, Elefanten, weiße und schwarze Nashörner, sowie eine Vielzahl von Flachwild. Ihr Aufenthalt im Etosha Safari Camp garantiert Ihnen pures ,,SafariFeeling''.


Tag 9: Etosha South - Windhoek

Am neunten Tag geht es zurück in die Hauptstadt Windhoek. Die Strecke beträgt circa. 410 km.

Genießen Sie Ihren letzten Tag in einer ruhigen, sauberen und gut organisierten Stadt mit deutschem Touch. Die einzigartige Atmosphäre und ein entspannter Lifestyle lassen Sie sich in die Stadt verlieben. Übernachten werden Sie in The Windhoek Luxury Suites in einer modernen Suite mit excellentem Service.


Tag 10: Abreise

Ta-ta Namibia! Mit vielen eindrücklichen Bildern im Gepäck treten Sie heute die Heimreise an. Vom Hotel geht es an den Flughafen in Windhoek. Bitte planen Sie genug Zeit ein, um in Ruhe Ihren Mietwagen abzugeben und einzuchecken! Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Flug und eine erholte Ankunft zu Hause.

(Bei der 12-tägigen Rundreise reisen Sie zunächst noch in die beeindruckende Kalahrai-Wüste. Im Anschluss erfolgt der weitere Reiseverlauf analog zur 10-tägigen Rundreise.)

Im Reisepreis enthalten ist ein Mietwagen (Toyota Fortuner 4x4 o.ä.). Dieser muss bei Ankunft und Abreise am Flughafen Windhoek abgeholt bzw. abgegeben werden. Im Preis inbegriffen sind alle Steuern und Gebühren, Vertragsgebühr, Flughafengebühren, unbegrenzte Kilometer, Unfall- und Diebstahlversicherung, Reifen- und Windschutzscheibenversicherung, Wasser-, Sand- und Fahrwerkschäden, Unterbodenschäden, Dritt-Haftpflichtversicherung, 1 Zusatzfahrer, GPS, 2 Reserveräder sowie eine 24h-Notfall Hotline.

Gut zu wissen

Elektrizität

In Namibia werden 3-polige Stecker benutzt, entsprechende Adapter können in Supermärkten oder an Tankstellen gekauft werden.

Internationaler Führerschein

Ein Internationaler Führerschein ist nicht verpflichtend, wird aber empfohlen. So sind Sie bei Polizeikontrollen oder Unfällen immer auf der sicheren Seite.

Verkehr

In Namibia herrscht Linksverkehr. Die Pads, wie die Straßen in Namibia genannt werden, sind relativ gut gepflegt und in der Regel problemlos zu befahren. Verkehrsschilder sind unbedingt zu beachten und die Geschwindigkeit sollte immer den Gegebenheiten angepasst sein.

Klima

Namibia ist ein afrikanisches Land und entsprechend sind die Wetterbedingungen und zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Es ist sehr trocken, die Temperaturen sind angenehm und von Region zu Region unterschiedlich. An der Küste ist es kühl und feucht und fast das ganze Jahr über regenfrei. Im Inland fällt der meiste Regen in den Sommermonaten von November bis April. Januar und Februar sind sehr heiß, die Nächte in der Regel kühl.

Zahlungsmittel

Offizielle Währung ist der Namibische Dollar (Wechselkurs Stand September 2020: 1 NAD = 0,051 €) aber auch der Südafrikanische Rand (Wechselkurs Stand September 2020: 1 ZAR = 0,051 €) wird als Zahlungsmittel akzeptiert. Der Import und Export der lokalen Währung ist auf 25.000 NAD beschränkt.

MasterCard und Visa werden überwiegend akzeptiert. Bitte informieren Sie sich vorab bei Ihrer Bank, ob ein Einsatz in Namibia mit Ihrer Kreditkarte möglich ist.

Gesundheit

Keine verpflichtenden Impfungen bei Einreise aus Deutschland. Empfehlenswert ist es Impfungen gegen Polio, Diphterie und Tetanus auffrischen müssen. Es ist auch empfehlenswert Vorsichtsmaßnahmen gegen Hepatitis A und B zu treffen.

Malaria

Leider gibt es keine Impfung gegen Malaria. Die riskanten Gebiete in Namibia sind überschaubar. Prophylaktische Mittel gibt es einige, sogar aus dem Bereich der Homöopathie. In Deutschland erhält man eine Malariaprophylaxe auf Rezept, zudem sind die Medikamente hier auch recht teuer. Empfohlen wird eine Woche vor Abreise mit der Einnahme zu beginnen, wichtig ist jedoch zu wissen, dass viele der Medikamente Nebenwirkungen wie Übelkeit, Täuschungen und Magenverstimmungen hervorrufen. Lassen Sie sich in jedem Fall von Ihrem Hausarzt oder dem Tropeninstitut beraten.

Mückenstiche vermeiden! Aber wie?

  • Verwenden Sie immer einen Mückenschutz. Kaufen Sie diesen am Besten vor Ort, da diese Mittel effektiver wirken.
  • Tragen Sie in der Abenddämmerung und nachts helle Kleidung, die Arme und Beine bedeckt.
  • Schlafen Sie in Malariagebieten unter dem Moskitonetz, das über Ihrem Bett angebracht ist.

Medizinische Versorgung

In den Groß- und Kleinstädten ist die medizinische Versorgung exzellent. Besonders die privaten Kliniken haben internationalen Standard. In sehr kleinen und abgelegenen Städtchen gibt es meist ein kleines Krankenhaus oder eine Erste-Hilfe-Ambulanz.

Trinkwasser

Bis auf das Wasser aus stehenden Gewässern, weißt das Kranwasser oder das Wasser aus Bohrlöchern der Farmen und Lodges eine hervorragende Qualität auf.


Hier finden Sie weitere Informationen über Namibia : https://www.namibia-tourism.com/