Kulinarische Entdeckungsreise Rhodos | Lufthansa Holidays

Kulinarische Entdeckungsreise auf Rhodos


Sie haben Lust, während Ihres Urlaubs auf Rhodos nicht nur am Strand zu liegen, sondern möchten auch in die Kultur des Landes eintauchen? Da ist es naheliegend, Städte und Dörfer anzuschauen, Museen zu besichtigen und den Reiseführer, den man vorher gekauft hat, genauestens zu studieren. Wir empfehlen Ihnen darüber hinaus, sich mit der Küche des Landes vertraut zu machen. Denn über diesen Weg erfahren Sie beispielsweise, wie Menschen früher gelebt und gegessen haben, was in der Region angebaut wird und können dabei mit Einheimischen ins Gespräch kommen. Die Griechen gehen ganz besonders gerne mit Familie und Freunden zum Essen und speisen in einer großen Tischgemeinschaft, die paréa genannt wird. Begeben Sie sich auf eine kulinarische Entdeckungsreise durch Rhodos.


Viele mesédes statt Hauptspeisen


Bezeichnend für die griechische Küche ist vor allem die Vielfalt an sogenannten mesédes. Damit sind Vorspeisen gemeint. Hier ist es üblich, dass man zusammen viele verschiedene mesédes bestellt, sodass am Ende unzählige Teller mit allerlei Köstlichkeiten auf dem Tisch stehen. Dabei handelt es sich meist um Pürees und dicke Saucen. Diese werden von den Griechen üblicherweise als Salate bezeichnet. Auf den Tisch kommen auch Blätterteigtaschen (pittes), die mit Käse und Spinat, Würstchen oder Fleisch gefüllt sind. Ein Klassiker sind auch gebratene Auberginen und Zucchini, Anchovis, Oliven, Saganaki (überbackener) Käse und Meeresfrüchte. Auch Kroketten aus verschiedenem Gemüse und Fischrogen-Kartoffel-Püree namens Taramá sind äußerst beliebt. So reichlich wie die mesédes häufig serviert werden, wird oftmals auf eine Hauptspeise verzichtet. Wenn Sie sich nach den mesédes noch Platz für ein Hauptgericht haben können Sie aus verschiedenen Aufläufen, wie zum Beispiel moussaká oder partitsjo wählen. Aber auch überbackene Auberginen, im Backofen gegartes Lammfleisch mit Kartoffeln oder Lamm mit Gemüse in Folie gebacken (exochikó) sind äußerst beliebt. Haben Sie danach noch Lust auf etwas Süßes, gehen Sie am besten in eine zacharoplastio, also eine Konditorei, und probieren Sie den typischen Apfel- (milopitta) oder Walnusskuchen (karidopitta). Viele der süßen Leckereien, die Sie hier finden, sind orientalisch angehaucht und äußerst schmackhaft.


Wein und Olivenöl auf Rhodos


Auch Wein und vor allem dessen Anbau spielt auf Rhodos eine wichtige Rolle. Viele Menschen auf der griechischen Insel leben vom Weinanbau und es gibt etliche Weingüter. Das größte Weinanbaugebiet auf Rhodos finden Sie rund um das Bergdorf Embona. Hier können Sie Weinkellereien besuchen und Weinproben machen. Besonders empfehlenswert sind der Weißwein „Villaré“ und der Rosé „Granrosé“ aus der Kellerei Emery. Auch die kleinen familienbetriebenen Weinkellereien sind definitiv einen Besuch wert. Sind Sie Ende August/Anfang September hier, können Sie sogar das Weinfest, das den Abschluss der Weinernte einläutet, miterleben. Auch das ist eine tolle Möglichkeit, mit Einheimischen ins Gespräch zu kommen und unvergessliche Eindrücke zu sammeln. Doch nicht nur Wein spielt hier eine wichtige Rolle. Auch Olivenöl wird hier in großen Mengen hergestellt. Das ist bei den vielen Olivenhainen auf Rhodos nicht zu übersehen. In kleinen Delikatessen-Geschäften finden Sie köstliches regionales Olivenöl und können sich weiter über die Herstellung von Olivenöl und dessen Geschichte informieren. Häufig werden hier auch Olivenöl-Verkostungen angeboten.

Freuen Sie sich auf eine tolle Zeit auf Rhodos und probieren Sie die vielen Köstlichkeiten, die die Insel zu bieten hat!