Feiern in Berlin | Lufthansa Holidays

Feiern in Berlin – die bekannteste Clubszene Europas


Die Berliner Clubszene ist berühmt-berüchtigt für seine vielen Clubs, legendären Partys und ausgelassenes Feiern zu jeder Tages- und Nachtzeit. Die Clublandschaft gehört zu Berlin wie der Fernsehturm und der Kotti. Seit gut 20 Jahren ist die deutsche Hauptstadt die Partymetropole Europas und lockt Besucher für einen Kurztrip nach Berlin. Der bekannteste Club ist selbstverständlich das legendäre Berghain. Doch die Stadt hat deutlich mehr zu bieten. Auch während eines Kurztrips nach Berlin merkt man schnell, dass die Berliner Clubszene sehr vielseitig ist und sich in den Clubs teilweise Musik, Kunst und Untergrundkultur miteinander vermischen. Genau das macht das Feiern in Berlin so einzigartig.


So feiern Sie in Berlin


Besonders bekannt ist Berlin für seine angesagten Clubs, in denen Techno gespielt wird. Gute Adressen sind hier neben dem Berghain, das Tresor, Suicide, Kater Blau und Arena. Wer kein Fan von großen Veranstaltungen ist und lieber die kleinen Clubs während seines Partyurlaubs erkunden möchte, geht ins Golden Gate, Chalet, Beate Uwe, OHM oder Farbfernseher. Neben House und Techno findet man natürlich auch Clubs für jede andere Musikrichtung. Ein Geheimtipp für einen Kurztrip nach Berlin im Sommer sind außerdem die Open Air Clubs Else, Club der Visionäre, Ipse und Chalet Garden.

Beim Feiern in Berlin sollten einige Besonderheiten beachtet werden, die in der Hauptstadt eventuell anders sind als man es kennt: Die Türpolitik in Berlin ist so hart wie in kaum einer anderen Stadt. Man sollte sich also darauf einstellen, dass man länger in der Schlange wartet und vom Türsteher kritisch gemustert wird. So sorgen die Clubs dafür, dass das Publikum ausgewogen ist und eine ausgelassene Stimmung entsteht. Ein weiterer Tipp für das Feiern in Berlin: nicht zu schick anziehen. Wer sich bei den angesagten Clubs in Berlin mit gebügeltem Hemd oder High-Heels anstellt, wird fast immer abgewiesen. Kenner des Berliner Nachtlebens setzen stattdessen auf bequeme Sneakers und lockere, aber ausgefallene Kleidung. Für einen Partyurlaub in Berlin sollte man daher entsprechend seinen Koffer packen.


Die angesagtesten Clubs in Berlin


Das Berliner Berghain ist der wohl bekannteste Technoclub der Welt. Wer den Türsteher überwindet, wird mit internationalen House- und Techno-DJs, einer riesigen Tanzfläche und der Panorama Bar in der zweiten Etage belohnt. Man sollte sich bei einem Partyurlaub in Berlin allerdings nicht nur auf das Berghain konzentrieren. Dafür gibt es zu viele andere angesagte Clubs in Berlin. Genauso bekannte DJs legen beispielsweise im Tresor auf. Es befindet sich in einem alten Heizkraftwerk und hat verschiedene Tanzflächen, von der man eine nur über einen 30m langen Tunnel erreicht. Außerdem eignet es sich gut für Club-Hopping, da das OHM direkt nebenan liegt. Etwas exklusiver geht es beim Feiern in Berlin z.B. im Chalet zu. Der beliebte Club bietet Räumlichkeiten im 20er Jahre Stil mit edlen Sofas und Kronleuchtern. Aber auch der Außenbereich mit seinem idyllischen Märchengarten hat etwas ganz Besonderes. Für einen Partyurlaub empfiehlt sich außerdem das Watergate. Es liegt zentral am Spreeufer, sodass man nicht nur Pause auf der Terrasse mit fantastischem Blick auf die Spree hat, sondern man ist nach ausgiebigem Feiern auch schnell wieder im Hotel.