Alle Abflughäfen ...
Alle Reiseziele ...
Reisedaten15.08.18-14.08.19
Reisedauer3-7 Nächte
Reisende2 Erwachsene,0 Kinder

Schweiz

3 Nächte im Doppelzimmer
Flug und Hotel individuell kombiniert

Wetter Schweiz

Lufttemperatur: 1°C

Wassertemperatur: 4°C

Die Schweiz mit ihren traumhaften Destinationen

Die Schweiz ist reich an landschaftlicher Vielfalt, aber sie ist auch voll von Brauchtum und Tradition. Ihr Urlaub in der Schweiz kann Sie zu träumerischen Seen führen, wie dem Genfer See oder dem Vierwaldstättersee. Auch können Sie Städte wie Basel, Genf, Lausanne, St. Gallen oder Winterthur entdecken. Und in der Hauptstadt Bern kann man nicht nur hervorragend Urlaub machen, sondern auch eine Vielzahl an Attraktionen entdecken. Zudem gibt es noch eine Menge Insider-Tipps wie überragende Hotels, die man als Reisender ohne Zweifel kennen sollte.

Auf Entdeckungsreise in den Alpenkantonen

Das Alpenkanton Tessin liegt am südlichen Alpenhauptkamm und es ist der größte Teil der italienischsprachigen Schweiz. Zum Genießen laden dort der Langensee (Lago Maggiore) und der Luganosee (Lago di Lugano) ein. Um die Berge zu erforschen, ist der Kanton Graubünden genau das Richtige. Graubünden liegt mitten in den Alpen, seine höchste Erhebung bildet der Piz Bernina. Auch in Wallis kann man die mythische Bergwelt entdecken, wichtig ist dieser Kanton für den Wintersport. Er liegt im Südwesten des Landes, also im französischsprachigen Teil.

Zu einem der berühmtesten Wintersportplätze der Alpen gehört auch St. Moritz. Hier finden Weltcup Rennen des alpinen Skisports statt und außerdem sind alle möglichen Prominenten anzutreffen. Die Schweiz bietet nicht nur ländliche Gegenden, sondern auch Metropolen wie Genf oder Zürich. Das Zeichen von Genf ist die Jet d'eau, eine Wasserfontäne mit einem 140m hohen Wasserstrahl am Rande des Genfer See. Genf wird die "Hauptstadt des Friedens" genannt.

Apropos Hauptstadt: Bern ist natürlich auch eine Reise wert! Die Stadt befindet sich im gleichnamigen Kanton und hat 137.937 Bewohner. Man kann mit dem Auto, dem Bus oder dem Flugzeug anreisen. Nicht weit ist der Flughafen Bern. Man sollte sich zuallererst um eine Unterbringung kümmern, wenn man in Bern angekommen ist. Es ist alles zu haben – von schlichten Gästehäusern und Pensionen bis hin zu großzügigen Appartements und luxuriösen Hotels. Einen deutlichen Vorteil hat, wer sich schon vor vor der Reise überlegt, was er in Bern mitmachen möchte. In der Stadt herrscht nämlich ein facettenreiches Angebot an Attraktionen.

Alle, die ein bisschen Abstand vom Alltagstrott haben müssen, sollten einen Spazierhang in der Natur machen. Der Falkenplatz Park in Bern ist bekannt dafür, dass hier gerade am frühen Morgen eine besondere Stille herrscht, bevor es im Laufe des Tages stetig voller wird. Freizeitsportler sehen sich im Park zum Training, anderen radeln gemächlich den Weg entlang. Schöne Parkbänke und die wunderbare Natur laden zum Erholen im Grünen ein. Die einzigartige Vielfältigkeit ist es, was in Bern sofort ins Auge sticht. Nahe der Stadtmitte befindlich ist der Falkenplatz Park ein Musterbeispiel dafür, dass die Natur Ruhe ausstrahlt. Vom Wirbel der Stadt ist hier nämlich gar nichts zu merken. Der Falkenplatz Park wirkt wie eine Oase inmitten der Wüste – wie ein Fleck, an dem die Einwohner zu sich selbst finden und Lebenskraft tanken für den Alltag. Nach der Stärkung kann man zu den Attraktionen und Höhepunkten weiterziehen. Dazu zählen der Vennerbrunnen, die Berner Altstadt, der Bärengraben und der Rosengarten.

Wer etliche neue Impressionen sucht, für den bietet sich ein Spaziergang über die Marktgasse an. Auf der örtlichen Einkaufsstraße findet jeder etwas, der ein Andenken für die Daheimgebliebenen erstehen möchte – gleich ob nützlich oder schräg, schlicht oder außergewöhnlich. Nach dem Einkaufsbummel kann man in den Restaurants einen Tee trinken und sich über das Gekaufte freuen. Allgemein bekannt für ihre hervorragenden Kuchen und Süßspeisen sind das Art Cafe und das Café Kairo. Wer es deftiger mag, für den könnte das Restaurant Rosengarten eine gute Adresse sein. Selbst bei großem Hunger wird man dank der gewaltigen Portionen problemlos satt und auch das Angebot lässt keine Wünsche offen. Auch sehr gelungen sind das Mille Sens und das Restaurant Anker Bern. Ausgefallene, regelmäßig wechselnde Gerichte findet man hier ebenso wie bekannte Delikatessen, etwa Rippli oder Berner Rösti. Den Ober nach seiner Meinung zu fragen lohnt sich immer. Auf der folgenden Karte kann man sich ansehen, was einen in der näheren Umgebung erwartet. Über Reiseoptionen zum präferierten Urlaubsort in der Schweiz kann man sich hier auch direkt informieren.