Alle Abflughäfen ...
Alle Reiseziele ...
Reisedaten31.07.21-30.07.22
Reisedauer1 Woche
Reisende2 Erwachsene,0 Kinder

Caniço

7 Nächte im Doppelzimmer
Flug und Hotel individuell kombiniert

Wetter Caniço

Lufttemperatur: 17°C

Wassertemperatur: 19°C

Städtereisen Caniço online buchen

Eine Reise nach Portugal zu unternehmen gibt Ihnen die Möglichkeit, eine Fülle von Eindrücken zu bekommen. Nach einer Reise dorthin werden Sie noch lange etwas zu berichten haben. Für jeden Geschmack – ob abenteuerlustig, kulturell interessiert oder naturverbunden – ist in Caniço etwas geboten. Das Museum Madeira Story Centre in Funchal ist die erste Anlaufstelle für alle, die besondere Ausstellungsstücke sehen möchten oder schlicht die Stimmung in den Ausstellungsräumen mögen. Genießer finden in den Lokalen und Cafés der Stadt den richtigen Platz, um sich zu entspannen. Wer den Ober nach dessen Meinung fragt statt ausschließlich auf das Bekannte zu setzen, wird freilich ein Geschmackserlebnis haben. Unglaublich die Seele baumeln lassen und Kraft tanken kann man beim anschließenden Spaziergang durch den Parque Ecológico do Funchal. Was aber muss man beachten, dass der Ausflug nach Caniço fantastisch wird?

Erfahren Sie mehr über Städtereisen Caniço

Caniço in Portugal ist der Wohnort von 23.361 Personen. Die Stadt in der Region Madeira ist wohlbekannt für ihr kulturelles Angebot und die Aufgeschlossenheit der Einwohner. Wer immer Caniço besucht, hat schnell die Empfindung am rechten Platz angekommen zu sein. Etliche Urlauber kommen öftersjährlich hierher. Einige bezeichnen Caniço sogar als ihr zweites Zuhause. Viele Menschen fahren mehrere hundert Kilometer nach Caniço. Sie kommen mit dem Automobil, dem Zug oder dem Flugzeug. Der Flughafen, der Caniço am nächsten gelegen ist, ist der Flughafen Funchal (FNC). Von hier aus kommt man mit dem öffentlichen Nahverkehr komfortabel in die City.

Kein Reiseführer kommt ohne einen Textabschnitt zur Kultur aus. Zu Kulturgütern zählen diejenigen Sachen, die der Mensch gestaltend hervorbringt. Das kann ein Grund für das große Interesse vieler Urlauber an kulturellen Einrichtungen sein. Damit betrachten sie nicht nur die Werke als Kunstobjekt, sondern lernen auch ein wenig über den „Erschaffer“ dieser Werke. Dort werden besondere Ausstellungsstücke dargeboten, die einen besonderen Blick auf Historie und Gegenwart, auf menschliche Fortentwicklung und Schaffenskraft möglich machen. Bei flüchtigem Betrachten scheinen manche Kunstwerke allzu seicht – auf den bei genauem Betrachten wird indessen klar, dass Kunst und Einstellung untrennbar zusammen gehören. Caniço bietet die Möglichkeit, beides auf besondere Weise zu erleben.

Caniço ist auf keinen Fall bloß für Kulturexperten eine Reise wert. Es ist für alle etwas dabei, da die Sehenswürdigkeiten unterschiedlich sind. Das Santa Clara Kloster in Funchal, die Igreja de Nossa Senhora do Monte Kirche in Funchal und das Jesuitenkolleg Funchal – diese Sehenswürdigkeiten sollte man sich keineswegs entgehen lassen. Die Anziehungspunkte sind typisch für Caniço und gehören wirklich in jedes Reiseprogramm. Es ist gleichwohl empfehlenswert, die Sehenswürdigkeiten außerhalb der Stoßzeiten anzusteuern. Etwas weniger Hast herrscht früh morgens oder spät abends. Wer Caniço erleben möchte, der darf den Reiseführer lediglich als Inspirationsquelle benutzen, keinesfalls als strikte Marschroute. Ein Reiseführer kann helfen, sich in Caniço schneller zu orientieren, wobei er ohne Ausnahme als Inspiration und nicht als die ausschließlich geltende Quelle benützt werden dürfen. Abseits der bekannten Touristenzentren kann man in einer Stadt vielmals besonders schöne Entdeckungen machen. Wer spontan ist und den Moment genießt, der wird Caniço noch intensiver erleben. Unvergessen wird sicherlich die Quinta Vigia in Funchal, das Sao Tiago Fort in Funchal und das Universo de Memorias Joao Carlos Abreu in Funchal bleiben.

Wer gerne eine Menge neue Eindrücke sammeln will, für den bietet sich ein Spaziergang über an. Souvenirs für die Daheimgebliebenen findet man auf der örtlichen Einkaufsstraße – egal ob nützlich oder kurios. Vielfältige Möglichkeiten zu weilen bieten die Speisegaststätten all jenen, die nach Stunden in den Boutiquen eine Pause brauchen. Bekannt für ihre schmackhaften Kuchen und Süßspeisen sind das A Lareira Restaurant und das Garden Restaurant. Eine willkommene Adresse für diejenigen, die es deftiger lieben, könnte das Restaurant La Terraca sein. Die Portionen können sich auf jeden Fall sehen lassen und das Angebot ist abwechslungsreich. Auch das CDL Restaurant und das Restaurant Habbeas Coppus sind sehr zu empfehlen. Ausgefallene, regelmäßig wechselnde Gerichte findet man hier ebenso wie bekannte Spezialitäten, wie Espetada em Pau de Lauro in Fleischspiess auf Lorbeerstock oder Espada in Schwarzer Degenfisch. Den Ober nach seiner Meinung zu fragen ist immer lohnend. Wer die nähere Umgebung genauer erkunden will, kann sie sich sofort auf der folgenden Karte angucken. Es besteht auch die Möglichkeit, sich über die Reisemöglichkeiten nach Caniço auf dieser Seite direkt kundig zu machen.