Alle Abflughäfen ...
Alle Reiseziele ...
Reisedaten05.12.20-04.12.21
Reisedauer1 Woche
Reisende2 Erwachsene,0 Kinder

Bol

7 Nächte im Doppelzimmer
Flug und Hotel individuell kombiniert

Urlaub auf den Südadriatischen Inseln

Kroatien ist der ideale Ort, um sich vom Alltagsstress zu erholen und packende Erlebnisse zu haben. Ob zu zweit oder in der Gruppe mit Freunden: In Bol findet jeder das was er möchte. Naturfreunde zieht es in den Park Vidova Gora. Für die Einheimischen ist das ein Meetingpoint, um zusammen Sport zu machen, spazieren zu gehen oder die Ruhe zu genießen. Das Makarska Municipal Museum sollte besuchen, wer es kulturell liebt. Auch zum Einkaufen und durch die Gassen schlendern besteht in Bol die Möglichkeit. Viele Restaurants und Cafés bieten Besuchern die Möglichkeit, bei schönem Flair zu verweilen. Wer sich in Bol auf Entdeckungsreise begibt, findet individuell eingerichtete Lokale, tolle Bars und Treffpunkte, die normalerweise nur Insider kennen. Auf jeden Fall gesehen haben muss man diese Hotspots, nachdem man es sich im Gasthof seiner Wahl gemütlich eingerichtet hat.

Zusätzliche Informationen zu Reisen nach Bol

Bol in Kroatien ist in der Gespanschaft Split-Dalmatien gelegen und hat 1.630 Bürger. Man kann diesen Bade- und Urlaubsort mit dem Automobil, dem Bus, der Bahn oder dem Flugzeug erreichen. Nicht fern ist der Flughafen Brač. Wenn man Bol erreicht hat, sollte man sich um eine Herberge bemühen. In Bol gibt es jegliche Hotelkategorien – von der einfachen Pension über das geräumige Appartement bis zur Luxusherberge. Es ist zu empfehlen, sich schon vor der Reise Gedanken zu machen, was man in Bol mitmachen möchte. In Bol gibt es nämlich reichlich zu entdecken.

Für viele Menschen wäre eine Ferienreise ohne Kulturprogramm undenkbar. Sie bevorzugen es den Urlaubsort zu entdecken, anstatt den ganzen Tag mit einer Zeitschrift auf der Sonnenliege zu verbringen. In Bol zählt das Heimatmuseum der Insel Brač ohne Zweifel zu den größten Highlights für Bildungsbürger und alle, die sich für außergewöhnliche Exponate begeistern können. Akribisch zusammengetragene Ausstellungsstücke und außergewöhnliche Einzelstücke machen diesen Ort zu einem wahren Tipp. Aber auch das Makarska Municipal Museum braucht den Vergleich zu anderen Kultureinrichtungen nicht zu scheuen. Ob man sich für das Makarska Municipal Museum oder für das Heimatmuseum entscheidet, hängt im Endeffekt besonders von den eigenen Interessen ab. Viele Urlauber kommen für eine ganze Woche nach Bol – genug Zeit also, um verschiedenartige Sehenswürdigkeiten zu bestaunen.

Bol ist nicht nur für Kulturspezialiszen eine Reise wert. Es ist für jeden etwas dabei, da die Attraktionen vielfältig sind. Sehenswürdigkeiten die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte sind die Drachengrotte bei Murvica, das Dominikanerkloster und die alte Einsiedelei Pustinja Blaca. Da sie charakteristisch für Bol sind, gehören diese Sehenswürdigkeiten in jedes Reiseprogramm. Es ist jedoch empfehlenswert, die Touristenziele außerhalb der Stoßzeiten zu besichtigen. Wer früh morgens oder spät abends dahin geht, erlebt meist etwas mehr Ruhe und kann die Sehenswürdigkeiten ohne Eile auskosten. Wer Bol erleben möchte, der sollte den Reiseführer einzig als Ideengeber benutzen, keinesfalls als strikte Marschroute. Reiseliteratur kann helfen, sich in Bol schneller zurechtzufinden, wobei er immer als Anregung und auf keinen Fall als die alleinig geltende Quelle genutzt werden sollte. Gerade wo man es nicht erwartet, kann man im Urlaub wahre Höhepunkte erleben. Spontanität, Neugier und sich einlassen auf den Moment – das ist das Geheimnis für eine packende Zeit in Bol. Die Nachbarinsel Hvar, die Landzunge „Zlatni Rat“ und der Fischerhafen – diese Highlights werden sicherlich unvergessen bleiben.

Wer gerne zahlreiche neue Eindrücke sammeln möchte, für den bietet sich ein Gang über die Ulica Hrvatskih Domobrana an. Souvenirs für die Daheimgebliebenen findet man auf der örtlichen Einkaufsstraße – egal ob nützlich oder kurios. Und wer nach Stunden in den Läden eine Pause braucht, dem bieten die Gaststätten allerlei Möglichkeiten zu weilen. Weithin bekannt für ihre ausgezeichneten Kuchen und Süßspeisen sind das Sunshine-Café in Supetar und das Cafe am Hafen. Eine gute Anlaufstelle für alle, die es deftiger mögen, könnte das Gradele Bistro sein. Die Auswahl ist vielfältig und die Portionen können sich definitiv sehen lassen. Auch das Mendula Restaurant und das Mali Raj Restaurant sind sehr zu empfehlen. Hier findet man neben den bekannten Spezialitäten wie Tintenfisch oder Thunfisch auch ausgefallene Gerichte, die häufig wechseln. Den Ober nach seiner Meinung zu fragen ist immer lohnend. Die folgende Karte zeigt die Umgebung von Bol und unterstützt bei der Planung des Urlaubs. All jene, die Abstecher in die Region planen, können sich auf der folgenden Karte eine Orientierung verschaffen. Über Reiseoptionen zum gewünschten Ferienort kann man sich hier auch direkt kundig machen.