Weihnachten: die schönste Zeit des Jahres!

Freie Tage in Gesellschaft der wichtigsten Menschen genießen und dabei etwas von nahen oder fernen Ländern sehen – für viele ist die Urlaubszeit die wichtigste Zeit im ganzen Jahr. 


Das Team von Lufthansa Holidays war nicht nur unterwegs, um für Sie die schönsten Hotels zu finden und besondere Reiseangebote zusammenzustellen. Wir haben dabei auch einen Blick in die „Küchen der Länder“ geworfen und Ihnen leckere Rezepte für die Weihnachtsbäckerei mitgebracht. 

Wir wünschen Ihnen ein zauberhaftes Weihnachtsfest!

 

Polvorónes – Spanische Leckerei zur Weihnachtszeit

Zutaten: 300 g Mehl | 200 g Schweineschmalz | 200 g geriebene Mandeln | 250 g Puderzucker | 1 EL Zimt | 1 Prise Salz | 1 unbehandelte Zitrone | Mehl für die Arbeitsplatte

Das Pfund Mehl sieben, gleichmäßig auf einem Backblech verteilen und bei

mittlerer Hitze im Ofen leicht anbräunen. Das Mehl dabei öfter mal wenden,

damit es gleichmäßig bräunt. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.


Die Schale von der Zitrone abreiben und die Zitrone auspressen.


Das ausgekühlte Mehl zu einem Haufen auf der Arbeitsplatte anrichten, in der

Mitte eine Kuhle machen. Schweinschmalz, 200 g des Puderzuckers, Zimt, Salz,

Mandeln, Zitronenschale und Zitronensaft in die Kuhle geben und alles zügig zu

einem Teig verkneten bis er ganz glatt ist. Den Teig in Klarsichtfolie wickeln und

für eine Stunde in den Kühlschrank legen.


Backpapier auf einem Backblech auslegen und den Ofen auf 175 C° vorheizen.

Etwas Mehl auf die Arbeitsplatte streuen und den gekühlten Teig darauf mit einem Nudelholz fingerdick ausrollen. Die Plätzchen ausstechen und auf ein Backblech legen. Das Blech in den Ofen schieben und die Plätzchen ca.


25 Minuten goldbraun backen.

Die Plätzchen etwas auskühlen lassen und mit dem restlichen Puderzucker bestäuben.

Polvorónes

 

Shortbread – Der Klassiker aus Großbritannien

Zutaten: 400 g Mehl | 200 g Butter | 125 g Zucker | 1 Päckchen Vanillezucker

Den Backofen auf 180 C° vorheizen und ein Backblech mitBackpapier auslegen.

Das Mehl in eine Schüssel sieben, die restlichen Zutaten hinzugeben und alles zu

einem glatten Teig kneten. Den Teig in Folie wickeln und für eine Stunde in den

Kühlschrank geben.

Den Teig mit einem Nudelholz ca. 1 cm dick ausrollen und auf das Backblech legen.

Dort den Teig mit einem scharfen Messer längs und quer in gleichmäßige Stücke

die sogenannten „Shortbread Fingers“ schneiden.

Das Shortbread ca. 15 bis 20 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.

Shortbread, Der Klassiker aus Großbritannien

 

Macarons au Chocolat – Leckeres Baisergebäck aus Frankreich

Zutaten für ca. 70 Stück: 125 g sehr fein gemahlene Mandeln | 390 g Puderzucker | 50 g Kakaopulver (echtes, kein Instantpulver) | 150 ml Eiweiß (von ca. 4 Eier) | 1 Prise Salz | 250 g Schokolade (Vollmilch) | 125 ml Schlagsahne | 20 g Butter

Den Backofen auf 180° C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Mandeln mit dem Puderzucker und Kakaopulver mischen. Die Mischung

zweimal portionsweise durchsieben und nur das verwenden, was durch Sieb

geht.

Das Eiweiß mit der Prise Salz sehr steif schlagen und die Mandelmischung

unterheben. Eiweißmasse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (8mm Ø) füllen. Im

Abstand von 5 cm kleine ca. walnussgroße Häufchen auf das

Backpapierspritzen. Ist das Backblech voll, Spritzbeutel sofort kalt stellen.

Das Backblech auf der mittleren Schiene ca. 10 Minuten backen. Den Ofen dabei

nicht öffnen! Anschließend das Backblech herausnehmen und das Backpapier

zum Abkühlen auf einen Rost ziehen.

Vorgang wiederholen bis der Spritzbeutel leer ist.

Schokolade klein hacken. Sahne aufkochen und die Schokolade darin unter Rühren schmelzen. Die Butter in kleinen Stückchen unterrühren. Die Masse kalt stellen bis sie spritzfähig ist. Anschließend kurz noch mal mit dem Mixer aufschlagen und in einen Spritzbeutel füllen. Auf die flache Hälfte der Macarons mittig jeweils einen Tupfen von der Füllung spritzen. Restliche Macarons drauflegen und die Ränder leicht andrücken.

Macarons au Chocolat, Leckeres Baisergebäck aus Frankreich

 

Mini-Panettone – Italienisches Früchtebrot als Muffins

Zutaten: 1 EL Hefe (Trockenhefe) | 150 ml Milch | 450 g Weizenmehl | 5 Eier | 2 TL Salz | 75 g Zucker | 1 unbehandelte Zitrone | 1 unbehandelte Orange | 175 g Butter | 75 g Orangeat | 75 g Zitronat | 125 g Rosinen

Ein Muffin-Blech mit 16 Vertiefungen gut einfetten.

Hefe in 4 Esslöffel warmer Milch auflösen, zudecken und 10 Minuten an einem

warmen Ort stehen lassen, bis sich Blasen bilden. 125 g Mehl in die übrige

warme Milch einrühren und abgedeckt 30 Minuten lang gehen lassen.


Ein komplettes Ei und 4 Eigelb verquirlen. Von der Zitrone und der Orange die

Schale abreiben.

Übriges Mehl und Salz über das Hefegemisch sieben. In der Mitte eine Kuhle

machen und Zucker, geschlagene Eier sowie Zitronen- und Orangenschalen

hinzugeben. Alles 3-4 Minuten zu einem weichen glatten Teig verkneten (bei

Bedarf ein wenig Mehl hinzugeben). Anschließend die weiche Butter einarbeiten,

bis der Teig wieder gleichmäßig und glatt ist.

Teig in saubere Schüssel geben, mit eingeölter Klarsichtfolie abdecken und 2-4 Stunden gehen lassen. Die Größe des Teigs sollte sich in etwa verdoppeln.

Teig flachdrücken und Orangeat, Zitronat sowie Rosinen einkneten. Anschließen den Teig in 16 gleiche Portionen aufteilen und in die Muffin-Form setzen. Mit einer Schere oben ein X einschneiden. Mit eingeölter Klarsichtfolie bedecken und etwa eine Stunde gehen lassen, bis der Teig den Rand der Form erreicht.

Den Ofen auf 200 C° vorheizen.

Das Muffin-Blech in den Ofen schieben und ca. 10 Minuten backen. Anschließend die Hitze reduzieren und 25 Minuten bei 180°C weiterbacken, bis der Teig ganz aufgegangen und goldfarben ist.

Zum Abkühlen auf ein Drahtgestell legen und mit Butter servieren.

Mini-Panettone, Italienisches Früchtebrot als Muffins

 

Linzer Plätzchen – Österreichs herziges Weihnachtsgebäck

Zutaten für ca. 25 Stück: 125 g Butter | 150 g Puderzucker | 150 g Mehl | 100 g gemahlene Mandeln | 2 TL Zimt | 1 Msp. gemahlene Nelken | 1 EL Kakaopulver | Himbeer-, Johannisbeer- oder Pflaumenmarmelade

Butter und 50 g des Puderzuckers in eine Schüssel geben und cremig schlagen.

Mehl, Mandeln und Gewürze mischen und nach und nach unterrühren, so dass

eine gleichmäßige Masse entsteht. Diese anschließend vorsichtig mit den

Händen zu einer Teigkugel kneten. Den Teig zwischen einer Klarsichtfolie etwa

3-4 mm dick ausrollen.

Das Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 200 C° vorheizen.

Den Teig mit beliebigen Formen ausstechen. Dabei immer zwei von einer Form

ausstehen und eins davon zusätzlich in der Mitte mit einer kleineren Form

„lochen“.

Das Backblech on den Ofen schieben und etwa 10 Minuten backen.


Anschließend die noch heißen Plätzchen ohne Loch mit Marmelade bestreichen. Die Plätzchen mit dem Loch mit Puderzucker bestäuben und auf das passende Plätzchen mit der Marmelade setzen.

Linzer Plätzchen, Österreichs herziges Weihnachtsgebäck

Ihre Reise
 
  • Thomas Cook
  •                Bitte wählen Sie eine Reise aus.
 
 
 
 

Miles & More Meilen auf das Komplettpaket
 

Jetzt buchen und sammeln!


 

- Pro Euro Reisewert eine Prämienmeile sichern
- Meilen sammeln bei unseren Mietwagenpartnern
- Flugmeilen wie gewohnt erhalten