+49 (0) 234 961 036 26
Deutschland/Österreich | Deutsch
Land auswählen
Sprache auswählen

Die besten Reiseziele im Januar

Flug und Hotel - Ägypten

7 Nächte, Deluxe / Premium / Superior / Doppelzimmer, Alles inklusive

188

Urlaub im Januar – Neues Jahr, neue Reiseziele

Das kalte nasse Wetter des deutschen Winters hält euch schon zu lange an und ihr sehnt euch schon wieder nach den ersten Sonnenstrahlen des Frühlings um wieder Energie für das neue Jahr zu tanken? Warum dann nicht das Jahr mit einem erholsamen Urlaub im Süden starten, wo man die Sommersonne auch im Winter genießen kann?

Sommer, Sonne, Meer – Strandurlaub im Januar


Costa Rica – Urlaub in den Tropen

Blaue Lagunen, grüne Regenwälder und eine bunte Tier- und Pflanzenwelt: All das beschreibt das zentralamerikanische Costa Rica. Aufgrund seiner geografischen Lage herrscht das ganze Jahr über ein tropisches Klima ohne großen Temperaturschwankungen. Jedoch ist der Januar der ideale Reisezeitpunkt, denn dann ist die Regenzeit bereits vorbei und auch die Anzahl der Sonnenstunden pro Tag ist in den Wintermonaten am höchsten. Bei Durchschnittstemperaturen von 26 Grad kann man Abenteuer beim Raften durch wilde Flüsse oder beim Klettern in Canyons erleben. Aber auch weniger Abenteuerlustige kommen bei Wellnessprogrammen mit Vulkansand-Peelings oder Regenwaldschlamm-Masken ganz auf ihre Kosten.

Jamaika – Strandurlaub in der Karibik

Wenn das Wort Jamaika fällt, sind die ersten Gedanken der meisten Menschen Reggae, Rum und Rastas. Doch die karibische Insel hat so viel mehr zu bieten: atemberaubende Landschaften mit traumhaften Stränden und tropischen Wäldern, eine einzigartige Kultur mit bewegter Vergangenheit und außergewöhnliche Aktivitäten, wie eine Fahrt mit einer Seilbahn quer durch den tiefsten Dschungel. Auch in Jamaika verändert sich die Temperatur während der verschiedenen Jahreszeiten nicht, das ganze Jahr über herrschen angenehme 28 Grad. Jedoch ist auch in Jamaika die beste Reisezeit in den Wintermonaten, da dann die Regenzeit schon vorüber ist.

Florida – Sunshine State im Januar

Im Januar ist eine Reise in den Südosten der USA perfekt, denn auch hier ist es aufgrund des subtropischen Klimas auch im Winter noch warm. Rund 22 Grad Luft- und 21 Grad Wassertemperatur locken viele Urlauber an den Golf von Mexiko. Außerdem ist die Gefahr der Wirbelstürme vorbei und auch die Niederschlagsrate ist erheblich geringer als in den Sommermonaten. Neben einer Sightseeing- und Shoppingtour durch die Hauptstadt Miami, empfehlen sich auch eine Bootsfahrt durch die Everglades, sowie ein Ausflug zu den traumhaften Florida Keys, der südlichsten Inselkette der USA.

Raus aus der Kälte – Warme Städtereisen im Januar

Bangkok – Stadt der Kontraste im Januar

Eine Reise in die Metropole Bangkok ist im Januar ideal, denn dann ist die Niederschlagsrate im Vergleich zu den Sommermonaten sehr gering und auch die Sonnenstunden pro Tag sind in den Wintermonaten am höchsten. Bei einer Temperatur von durchschnittlich 29 Grad ist der Winter zudem die Jahreszeit mit der angenehmsten Temperatur. Bangkok ist mit seinen zahlreichen historischen Plätzen und Museen Thailands Zentrum für Kunst und Kultur. Die vielen Tempel und Paläste machen Bangkok aber auch zu einem Zentrum des Buddhismus. Diese und noch viele weitere Attraktionen, wie die berühmten schwimmenden Märkte, locken jedes Jahr viele Besucher an.

Marrakesch – Urlaub im Orient

Der Januar ist der perfekte Reisezeitpunkt für eine Reise ins marokkanische Marrakesch, denn dann werden die Temperaturen erträglicher und liegen bei rund 18 Grad. Da bietet sich doch eine Tour auf Kamelen durch die Wüste bei Zagora an. Doch nicht nur die Wüstenlandschaft beeindruckt Besucher, sondern auch die Königsstadt hat viel zu bieten: Märkte voller Düfte, traditionsverbundene Nomaden, Dächer aus Palmen – nicht ohne Grund wird die Stadt auch als die Perle des Südens bezeichnet.

Rom – La Bella Vita im Januar

Das Dolce Vita in Italien erleben: Um auch im Winter noch Sonne tanken zu können, muss man Europa nicht unbedingt verlassen. Denn auch in der italienischen Hauptstadt Rom hat es im Januar noch rund 13 Grad bei 4 Sonnenstunden pro Tag, also die ideale Temperatur für eine Sightseeing- Tour oder einen Shopping – Trip durch die zahlreichen Boutiquen. Zu sehen gibt es in Rom neben dem Kolosseum noch viel mehr, wie zum Beispiel den Trevibrunnen, die Spanische Treppe oder die vatikanischen Museen. Ein großer Vorteil der Nebensaison ist, dass man nicht stundenlang vor den Sehenswürdigkeiten in der Warteschlange stehen muss, da diese nicht so überlaufen sind wie im Sommer.