+49 (0) 234 961 036 26
Deutschland/Österreich | Deutsch
Land auswählen
Sprache auswählen

Mallorca im Winter

Flug und Hotel

3 Nächte, Doppelzimmer, Ohne Verpflegung

203

Mallorca im Winter – nicht nur im Sommer ein Highlight

Während in Deutschland die Temperaturen weiter sinken, ist es auf Mallorca noch weitaus angenehmer. Warum also den Winter nicht auf der beliebten Baleareninsel verbringen und eine ganz neue Seite von ihr kennen lernen?

Mallorca – mehr als nur eine Partyinsel

Im Winter offenbart Mallorca seinen ganz eigenen Charme, denn dann zeigt sich eine ganz neue ruhige, verträumte Seite von der sonst so lauten und mit Touristen bevölkerten Insel.
Mallorca hat weitaus mehr zu bieten als die berühmte Schinkenstraße, die jedes Jahr Millionen von Touristen anzieht, und welche die Schönheit der Natur in den Hintergrund drängt. Wunderschöne Landschaften, eine ruhige Atmosphäre und zahlreiche Wellnessangebote zeichnen die winterliche Seite von Mallorca. Die Nebensaison bietet jedoch noch viele weitere Vorteile, denn auch die wichtigen Sehenswürdigkeiten, wie die Kathedrale von Palma oder die bekannte Tropfsteinhöhle kann man besichtigen, ohne lange in der Warteschlange zu stehen und auch die Preise für viele Restaurants und Mietwagen sinken.

Mallorca im Winter – Klima und Temperatur

Mallorcas mediterranes Klima sorgt für sehr milde Winter. Zwar ist auch auf Mallorca in den Wintermonaten kein Badewetter mehr, da das Meer nur noch rund 15 Grad hat, jedoch bieten sich bei angenehmen 16 Grad Außentemperatur Wanderungen oder Sightseeing-Touren an. Auch die Anzahl der fünf Sonnenstunden pro Tag ist im Vergleich zu der durchschnittlich einen Sonnenstunde pro Tag in Deutschland hoch.

Was kann man im Winter auf Mallorca machen?

Neben Sightseeing in der Hauptstadt, hat vor allem die Natur auf der Baleareninsel viel zu bieten: unberührte Natur, kontrastreiche Landschaften und spektakuläre Aussichten beeindrucken jeden Urlauber. Besonders in den Bergen des Weltkulturerbes Serra de Tramuntana erkennt man die wahre Schönheit der Insel, denn hier kann man auf einen der vielen Wanderwegen den mediterranen Flair auf sich wirken lassen und den Ausblick auf den Ozean genießen. Aber auch einen Besuch der Tropfsteinhöhlen Coves del Drac in Porto Cristo sollte man auf keinen Fall auslassen, denn dieses Höhlensystem mit seiner einzigartigen Atmosphäre erstreckt sich über 1.700 Meter.